Zähneknirschen - wie sieht die Behandlung aus?

Kiefergelenksbeschwerden und Knirschen

Viele bemerken es nicht, doch immer mehr Menschen sind davon betroffen: nächtliches Zähneknirschen- und pressen sowie Kiefergelenksprobleme. Tagtägliche Hektik und Stress werden dann meist nachts durch festes Zusammenbeißen oder Mahlen kompensiert. Nicht nur der Zahnschmelz leidet: auch die Kiefergelenke werden hierdurch über- und fehlbelastet.

Die Knirscherschiene

Diese Schiene besteht aus etwa 2 mm dickem Kunststoff. Sie wird mithilfe eines Abdrucks entweder Ihren Oberkiefer- oder Unterkieferzähnen angepasst.
  • Verminderung von Zähneknirschen und Zähnepressen ("Bruxismus")
  • Vermeidung des Reibens der Kauflächen
  • Schutz des Zahnschmelzes
  • Entlastung der Muskeln und des Kiefergelenks
  • Lösen unbewusster Automatismen
  • Einspielen neuer Bewegungsmuster

Physiotherapie

In manchen Fällen sind die Kau- und Nackenmuskeln so stark verspannt, dass nach einer Therapie mit einer Aufbissschiene eine Behandlung durch den Physiotherapeuten erfolgen muss. Durch die manuelle Therapie werden Muskeln gelockert und das Kausystem wieder entspannt. Eine zusätzliche Wärmeanwendung mittels Fango kann in manchen Fällen den Erfolg verbessern.

Zahnarztpraxis
am Weberviertel
ZÄ Marilena Ryba
Garnstraße 6
14482 Potsdam Babelsberg
Tel. 033 171 00 97
E-Mail: Info@Zahnarztpraxis-am-Weberviertel.de

Unsere Sprechzeiten
 
Mo. 8-12 Uhr und 13-18 Uhr
Di. 8-12 Uhr
Mi. 8-12 Uhr und 13-18 Uhr
Do. 8-12 Uhr und 13-19 Uhr
Fr. 8-12 Uhr